Berlin ist eine Pflegeagentur und gleichzeitig ein Ausbildungsinstitut

mit dem Standort in Stettin und Landsberg an der Warthe. (Westwojewodschaft) Unser Angebot umfasst die Pflege, Betreuung und Haushaltsführung für Senioren. Seit 2012 vermitteln wir erfolgreich Betreuungskräfte nach Deutschland, die schon erfahren sind oder von uns durch Schulungen gut auf ihre Aufgaben in Deutschland vorbereitet. Unser Ziel ist es, eine Alternative zum Pflegeheim anzubieten und dadurch, den Senioren ein würdiges Leben im vertrauten Umfeld zu ermöglichen.
Um Ihnen die beste Betreuer/in anzubieten, bereiten wir die Personalkraft zur häuslichen Pflege und Kommunikation auf Deutsch vor. Unsere Schulung besteht aus fünf Modulen:

Deutsch (144 Std.)

Das Modul umfasst das Grundwissen über die deutsche Sprache (Satzbau; Zeitformen: Präsens, Futur I, Perfekt; Grammatik; Lexik; Hörverstehen) und praktische Übungen im Bereich der Konversation mit der hilfebedürftigen Person über solche Themen wie: Mahlzeiten, Unterhaltung, Körperpflege, Spaziergang, Notruf u. ä. .

Krankenpflege (18 Std.)

Besonders berücksichtigt werden in diesem Modul solche Bereiche wie: Hygiene, Diät bei einzelnen Krankheiten, Erste Hilfe, Kontrolle der wichtigsten medizinischen Messwerte (Blutdruck, Puls, Blutzuckerspiegel), Windelwechsel. Die Kursteilnehmer lernen auch typische Erkrankungen im Alter kennen.

Physiotherapie (18 Std.)

In diesem Modul werden vor allem praktische Fertigkeiten der Kursteilnehmer vertieft. Sie üben sich sowohl in der Hilfe bei der Bewegung als auch im Transfer Bett-Rollstuhl. Außerdem werden Hebe- und Kreislaufanregungstechniken unterrichtet und wie man den Stürzen vorbeugen sollte.

Arbeit mit Demenzkranken (18 Std.)

Das Modul konzentriert sich auf die Arbeit mit den an beginnender, mäßiger und schwerer Demenz leidenden Personen und ein besonderer Wert wird auf Kommunikationstechniken und Beschäftigungstherapie gelegt.

Praktikum im Altersheim (40 Std.)

Das Praktikum ermöglicht den Kursteilnehmern ihr während der Schulung erworbenes, theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Mit Unterstützung der Fachkräfte üben sie die täglichen Tätigkeiten beim Hilfsbedürftigen aus wie: Körperpflege, Freizeitgestaltung, Hilfe bei Mahlzeiten oder Assistenz bei Rehabilitation bzw. Krankengymnastik.
Nach dem erfolgreichen Schulungsabschluss erhalten die Kursteilnehmer das MEN*-Zertifikat, das ihre Sprach- und Berufsqualifikationen bestätigt und zur Aufnahme der Arbeit als Betreuungskraft in Deutschland berechtigt.

*Ministerstwo Edukacji Narodowej (Abk. MEN) – Bildungsministerium

Prospekt über die Schulung